Geländeplan Ökologiestation Bremen

roter Punkt Navigation Januar

roter Punkt Navigation Februar

roter Punkt Navigation März

roter Punkt Navigation April

roter Punkt Navigation Mai

roter Punkt Navigation Juni

roter Punkt Navigation Juli

roter Punkt Navigation August

roter Punkt Navigation September

roter Punkt Navigation Oktober

roter Punkt Navigation November

roter Punkt Navigation Dezember

Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Über uns
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Projekte
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Waldmodule Sek II
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Veranstaltungskalender
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Kinder
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Vermietung
Ökologiestation Bremen Apfelsymbol  Kontakt

Februar

5. Februar, Sonntag, 11.00 bis 15.00 Uhr
Reisertausch des Deutschen Pomologenvereins e.V.
Mitglieder des Pomologenvereins und weitere Interessierte bringen Jahrestriebe verschiedener alter Apfelsorten mit und tauschen sie untereinander aus. Mit diesen Jahrestrieben werden später Veredelungen durchgeführt und somit alte Apfelsorten erhalten.
Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.
Ort: Ökologiestation

---

12. Februar, Sonntag, 10.00 Uhr
Vogelkundliche Wanderung gemeinsam mit dem BUND
Vogelkundliche Wanderung in Knoops Wald und Park
Wir hören Gesänge von Kleiber, Specht und Co.
Leitung: Ewald Friesen, Ornithologe
Treffpunkt: Bremen-St. Magnus, Parkplatz Raschenkampsweg

---

13. Februar, Montag, 15.00 Uhr
Mitmachaktion für Kinder von 6 bis 10 Jahren
Wer war das? - Geheimnisvolle Tierspuren
Fährten in Schnee oder Matsch, seltsame Futterverstecke, angefressene Zapfen oder "Kaffeebohnen" auf dem Rasen: Wir entschlüsseln Tierspuren.
Kosten: 4 Euro
Leitung: Martina Schnaidt, Dipl.-Biologin
Ort: Ökologiestation
Bitte Voranmeldung unter Tel. 0421 - 222 19 22 oder
per Mail: info@oekologiestation-bremen.de
Warm anziehen!

---

16. Februar, Donnerstag, 19.00 Uhr
Vortrag
Unsere heimischen Wildbienen und Maßnahmen zu deren Schutz
Wildbienen sind eine sehr artenreiche Tiergruppe. Es wird eine Einführung in die verschiedenen Gruppen der heimischen Wildbienen und deren Biologie geben.
Viele der heimischen Wildbienenarten sind inzwischen z.B. durch Nährstoffeinträge und Intensivierung der Landwirtschaft stark gefährdet. Es werden verschiedene Maßnahmen vorgestellt, mit denen sich Wildbienen fördern lassen, wie z.B. naturnahe Gartengestaltung, Bau von Insektenhotels oder artenreiche Blühstreifen.
Kosten: 4 Euro
Referent: Uwe Handke, Dipl.-Biologe
Ort: Ökologiestation

---

20. Februar, Montag, 15.00 Uhr
Mitmachaktion für Kinder von 6 bis 10 Jahren
Besen-Bau für Hexen und Magier
Wir bauen aus Birken-Zweigen unsere eigenen Besen.
Kosten: 4 Euro
Leitung: Martina Schnaidt, Dipl.-Biologin
Ort: Ökologiestation
Bitte Voranmeldung unter Tel. 0421 - 222 19 22 oder
per Mail: info@oekologiestation-bremen.de
Warm anziehen!

---

23. Februar, Donnerstag, 18.00 Uhr
Für Vereinsmitglieder
Winterfest in der Ökologiestation
Vortrag N.N.
Ein unterhaltsamer Abend mit Zukunftsvisionen, Überraschungsbuffet und viel Zeit für gegenseitigen Austausch.
Ort: Ökologiestation
Bitte Voranmeldungbis zum 20. Februar 2017
Tel. 0421 - 222 19 22 oder per Mail: info@oekologiestation-bremen.de

---

26. Februar, Sonntag, 10.00 Uhr
Vogelkundliche Wanderung gemeinsam mit dem BUND
Vogelkundliche Wanderung in Knoops Wald und Park
Gesänge von Buchfinken und anderen Vogelarten
Leitung: Ewald Friesen, Ornithologe
Treffpunkt: Bremen-St. Magnus, Parkplatz Raschenkampsweg

---

28. Februar, Dienstag, 19.00 Uhr
Vortrag
Besser sehen ohne Brille – Wege zurück zum natürlichen Sehen
Gutes Sehen ist für uns alle wichtig. Doch durch vielfältige Belastungen im Arbeitsalltag werden die Augen oftmals so stark beansprucht, dass eine begonnene Sehschwäche in der Regel langsam fortschreitet. Dabei ist eine Besserung der Sehschärfe bis hin zum Sehen ohne Brille durchaus möglich – meist sehr zum Staunen der Optiker und Augenärzte, die als einzige Lösung zur Korrektur der Augen nur die Verordnung einer Brille anbieten können.
Welche verschiedenen Ursachen Sehstörungen haben können, und was man selber tun kann, um eine gestörte visuelle Wahrnehmung wieder ins Gleichgewicht zu bringen, darüber informiert dieser Vortrag.
Kosten: 7 Euro, keine Ermäßigung
Referentin: Maike Kratschmer, Heilpraktikerin
Ort: Ökologiestation
Info: Maike Kratschmer, Tel. 0421 - 639 63 89 oder
www.naturheilkunde-coaching-bremen.de

 

Zurück zum Seitenanfang

 


 

benefind IconSie möchten uns unterstützen? Ganz einfach:
Benutzen Sie die Suchmaschine benefind.

benefind.de - Sie suchen, wir spenden.

 

Impressum

 

Mädchen mit Fernglas